Die Firma

Mein Konzept

Das Elefantenlogo

Bärbel Krauskopf


  Mein Konzept

Ich möchte Ihnen bei der Lösung von Fragen und Problemen im Arbeitsablauf behilflich sein. Dazu komme ich selbstverständlich in die Verwaltung und in den Betrieb; auf Wunsch kümmere ich mich natürlich auch um einen passenden Schulungsraum in der Umgebung. Meine Kurse und Seminare werden auf Ihre konkreten Probleme und Bedürfnisse zugeschnitten, denn ich halte nichts von Angeboten, die Methoden und Techniken über eine bunt zusammengewürfelte Schar von Teilnehmern gießen. Denn dabei passiert es immer wieder, daß führende Mitarbeiter von teuren Schulungen an einem zentralen Ort der Republik zurückkommen, dort viel gelernt haben, die Umsetzung im Betrieb aber misslingt. Warum? Weil diejenigen, die mit und nach dem neuen Instrumentarium arbeiten sollen, gar nicht wissen, wovon die Rede ist.

Ich möchte die Menschen in der Gruppierung oder Organisationseinheit schulen, in der sie gemeinsam ihre Aufgaben zu bewältigen haben: on the job! Auch wenn ich Ihnen die Mitarbeiterschulung gerne ans Herz legen möchte, weil ich sie für die effektivste Art der Schulung halte, biete ich Ihnen natürlich nicht nur Seminare für Ihre Mitarbeiter, sondern auch für Ihre Führungskräfte an. Dazu habe ich Schulungsmodule entwickelt, die Sie einzeln oder beliebig miteinander kombiniert buchen können. Ich sage Ihnen, wie lang die Mindestdauer ist, die maximale Dauer bestimmen Sie.
 


  Das Elefantenlogo

ElefantenElefanten gehören zu meinen absoluten Lieblingstieren. Was lag also näher, als sie auch in das Logo zu nehmen? Aber das ist nicht der einzige Grund, denn wir können viel von Elefanten lernen, vor allem wenn es darum geht, wie man in Gruppen miteinander lebt (oder arbeitet). Elefanten sind teamfähig. Elefanten leben in überschaubaren Herden und pflegen enge soziale Kontakte. Elefanten achten darauf, dass sie teamfähig bleiben. Wird die Herde zu groß und damit schwerer zu überschauen, kommt es zu Störungen. Das ist im täglichen Arbeitsleben von Menschen nicht anders: Missverständnisse und Konflikte stören den reibungslosen Arbeitsablauf, soziale Störungen müssen gemanagt und behoben werden. Was tun Elefanten in einer solchen Situation? Die Herde teilt sich in neue, kleinere Einheiten, die überschaubar sind und ein ungestörtes Sozialleben ermöglichen. Elefanten sind einfach kluge Tiere!

 

 


  Bärbel Krauskopf

Bärbel KrauskopfIch bin 1950 in Gießen (Hessen) geboren und habe dort nach dem Abitur Politik und Soziologie studiert. Vor dem ordentlichen Abschluß habe ich das Studium an den Nagel gehängt und ein Volontariat bei der Gießener Allgemeinen Zeitung begonnen. Knapp zehn Jahre lang war ich dort nach der Ausbildung als Redakteurin in verantwortlicher Position tätig. 1981 folgte ich meinem Mann nach Schleswig-Holstein. Nach einer „Mutterpause“, die ich meinem Sohn und mir direkt nach der Geburt nicht gegönnt hatte, war ich halbtags Wahlkreisbetreuerin für einen Eutiner Bundestagsabgeordneten. Von 1988 an war ich dann im Kieler Sozialministerium zuständig für die Organisation und Vorbereitung der Ministertermine, von 1994 bis zum 30. April 1998 war ich Pressesprecherin des Hauses. Nach einer nebenberuflichen Ausbildung zur Teamerin und Moderatorin durch Dozenten der Fachhochschule Lüneburg (Prof. Waldemar Stange) habe ich bereits viele Jahre vor meiner Selbständigkeit Seminare entwickelt und realisiert.